Schönwalder Straße

Schönwalder Allee 1030.jpg

Schönwalder Allee

Beschrieben: Ja

Marke: ohne

Datum: 23.1.1915

Verlag: Goldiner

Die Schönwalder Allee führt vom Hafenplatz, wo sie zunächst noch Schönwalder Straße heißt, vorbei am evangelischen Johannesstift.

Schönwalder Allee Forsthaus 1283.jpg

Schönwalder Allee - Forsthaus

Beschrieben: Ja

Marke: 99

Datum: 29.8.1917

Verlag: K. R. Sp.

Ihren Wohnsitz hatte die Familie Sternberg (Kaufhaus in der Altstadt) in der Schönwalder Allee 55, direkt am Stadtwald, in einer Villa neben dem Forsthaus Hakenfelde.

Schönwalder Straße 1119.jpg

Schönwalder Straße

Beschrieben: Ja

Marke: 513

Datum: 15.8.1937

Verlag: Graph. Verl.-Anst. GmbH

Durch die Schönwalder Straße fuhr 1892 die erste Spandauer Straßenbahn. Hier lag auch der erste Spandauer Straßenbahnhof

Schönwalder Ecke Fehrbelliner 1669.jpg

Schönwalder Ecke Fehrbelliner

Beschrieben: Ja

Marke: 356

Datum: 1.7.1925

Verlag: P. E. Spd.

Das Fehrbelliner Tor bildete die Stadtgrenze Spandaus. Nachdem 1903 die Entfestigung Spandaus beschlossen war, wurde das Tor 1907 wieder abgetragen.

Schönwalder Kaiser Cafe 1202.jpg

Schönwalder mit Kaiser-Cafe

Beschrieben: Ja

Marke: 70

Datum: 12.6.1904

Verlag: Reimer

Jo­sef Kai­ser, Grün­der der „Kai­ser‘s-Kaf­fee-Ge­schäft Gmb­H“, ge­lang es, den fa­mi­liä­ren Ko­lo­ni­al­wa­ren­la­den  zu ei­ner der grö­ß­ten Le­bens­mit­tel­fir­men auf deut­schem Ge­biet aus­zu­bau­en. 

Schönwalder Straße 2036.jpg

Schönwalder Straße

Beschrieben: Ja

Marke: ohne

Datum: 2.5.1926

Verlag: P. E. Spd.

Otto Spiess baute in der Schönwalder Straße 105 um 1903 seine Triomobile. Die kleine Hinterhoffirma war die erste Spandauer Fahrzeugfabrik für Autos mit Verbrennermotor.

Schönwalder Allee 1031.jpg

Schönwalder Allee

Beschrieben: Nein

Marke: ohne

Datum: um 1915

Verlag: C.B.M.P.S.

Der Sportpark Spandau befand sich im Stadtpark vor dem Fehrbelliner Tor an der Schönwalder Allee.

Schönwalder Allee 1425.jpg

Schönwalder Allee

Beschrieben: Ja

Marke: 85

Datum: 12.9.1912

Verlag: Reinicke & Rubin

Sie führt bis zur ehemaligen Stadtgrenze an der ‘Steinernen Brücke’. Hinter der Brücke beginnt der Ort Schönwalde.

Schönwalder Strasse 2180.jpg

Schönwalder Straße

Beschrieben: Ja

Marke: 85

Datum: 17.9.1912

Verlag: Reinicke & Rubin

Wie zuvor, aber ohne Rahmen und besserer Qualität.

Schönwalder Ecke Predigergarten 1706.jpg

Schönwalder Ecke Prediger Garten

Beschrieben: Ja

Marke: 169

Datum: 25.9.1922

Verlag: Graph. Verl.-Anst. Dresden

„Predigergärten“, die möglicherweise in früheren Jahrhunderten der Rat den Geistlichen der Nikolaikirche zur Erholung überlassen wurden.

Schönwalder Kaiser Cafe 1950.jpg

Schönwalder mit Kaiser-Cafe

Beschrieben: Ja

Marke: 46

Datum: 23.11.1899

Verlag: Robert Reimer

Ein großer Teil des Umsatzes wurde im späten 19. Jahrhundert noch durch Hausieren gemacht. Hier wurden in Karren noch die rohen Bohnen angeboten.

Schönwalder Strasse 2358.jpg

Schönwalder Straße

Beschrieben: Ja

Marke: 50 Haleru

Datum: 30.9.1930

Verlag: Reinicke & Rubin

Das Triomobil fand aber mittelfristig nicht den erhofften Absatz, so dass Otto Spiess 1907 Konkurs anmelden musste.

Schönwalder Allee Forsthaus 1263.jpg

Schönwalder Allee-Forsthaus 

Beschrieben: Ja

Marke: 46

Datum: 27.7.1898

Verlag: Goldiner

Die Radrennbahn war 1907 und 1908 Austragungsort der Rennen zum „Großen Preis von Deutschland“ und galt damals als schnellste 500-Meter-Radrennbahn Deutschlands.

Schönwalder Chaussee 1424.jpg

Schönwalder Chaussee

Beschrieben: Ja

Marke: 85

Datum: 18.2.1908

Verlag: Reinicke & Rubin

Der alte Weg nach Schönwalde führte diesen Namen seit Jahrhunderten. Er war die Hauptstraße der Oranienburger Vorstadt.

Schönwalder Straße 1236.jpg

Schönwalder Straße

Beschrieben: Ja

Marke: 85

Datum: 29.3.1915

Verlag: unbekannt

Motiv wie zuvor in schwarz-weiß.

Schönwalder Ecke Neuendorfer 1666.jpg

Schönwalder Ecke Neuendorfer

Beschrieben: Ja

Marke: 85

Datum: 3.2.1916

Verlag: A. D. in Spandau

.

Schönwalder Straße 1472.jpg

Schönwalderstraße

Beschrieben: Ja

Marke: 55

Datum: 8.8.1901

Verlag: J. Goldiner

Ähnliche Karte wie zuvor.

Schönwalder Strasse Schülerberg-Tunnel 1668.jpg

Schönwalder - Schülerberg-Tunnel

Beschrieben: Ja

Marke: Feldpost

Datum: 13.9.1916

Verlag: Max Goetze Nachf.

In der Schönwalder Allee befand sich auch die Schülerberg Kaserne. Der 1879 errichtete gelbe Backsteinbau wurde von 1896 bis 1914 vom III. Pionierbataillon von Rauch genutzt.

Schönwalder Straße 1637.jpg

Schönwalderstraße

Beschrieben: Ja

Marke: 99

Datum: 10.3.1917

Verlag: unbekannt

Das Empfangsgebäude des Lehrter Bahnhofs wurde verkauft und später an der Schönwalder Allee als „Stadtpark-restaurant“ wieder aufgebaut.

Predigergarten 1496.jpg

Predigergarten

Beschrieben: Ja

Marke: 99

Datum: 15.11.1917

Verlag: Graph. Verl.-Anstalt Breslau

.

Schönwalder Altmann 1951.jpg

Schönwalder - Altmann 

Beschrieben: Ja

Marke: 410

Datum: 3.12.1928

Verlag: A. Maerz

Das Restaurant Altmann befand sich in der Schönwalderstraße 94.

Union Palais 1468.jpg

Schönwalder - Union Palais

Beschrieben: Ja

Marke: 356+357

Datum: 24.11.1926

Verlag: A. Maerz

Das Restaurant Union Palais befand sich in der Schönwalderstraße 80.